SMARTVIS

 

SMARTVIS ist eine Kooperation mehrerer KMUs und einer Forschungsorganisation mit dem Ziel, neue Anwendungen für Videoüberwachung zu entwickeln und zu vermarkten. Das Konzept basiert auf der Hardware von Smartkameras. Die Anwendungen für solche intelligenten optische Überwachungssysteme sind vielzählig, beispielsweise kann die Straßenverkehrstelematik, öffentliche Sicherheit, der Einzelhandel, Werbung und Städteplanung von Smartkameras profitieren.


Themengebiete automatischer Bildverarbeitung


1) Detektion interessanter Objekte (z.B.: Fahrzeuge, Fußgänger).
2) Verfolgung von Objekten über eine längere Zeitspanne, um deren Bewegung zu erkennen.
3) Analyse von Bewegung, um zu Zählen oder auf Verhalten und Interaktion zu schließen.

Bestehende Videoüberwachungsmethoden verfügen noch immer über eine beschränkte Genauigkeit und Anwendbarkarkeit in komplexen realen Szenarien auf der Strasse bzw. im öffentlichen Raum. Bei einer großen Anzahl von Kameras in einem Netzwerk ist, abgesehen von einfachsten Aufgaben, die Verarbeitung der Videodaten in Echtzeit von einem Zentralen System beschränkt. Entweder ist die Bandbreite für Bildübertragung limitiert, oder es steht einfach nicht genügend Rechenleistung zur Verfügung.
Smartkameras kombinieren Videoaufnahme, Verarbeitung sowie Kommunikation in einem einzigen Gerät. Seit ihrer Erfindung Mitte der 90er Jahre stieg die Prozessorleistung bemerkenswert an. Ihre Hardware ist inzwischen ausreichend leistungsstark, um sie für anspruchsvolle Bilderkennungssysteme zu verwenden. Zusätzlich ist heute in moderenen Designs eine Beschleunigung über FPGA möglich. Einer der Nachteile der zurzeit auf dem Markt erhältlichen Smartkameras ist die Lücke zwischen Software-Entwicklungswerkzeugen und Bibliotheken für den PC, und der Softwareentwicklung auf der Smartkamera. Daher ist, verglichen mit PC Lösungen, die Software auf Smartkameras heutzutage oft nicht auf dem aktuellen Stand der Forschung. Anspruchsvolle Aufgaben der Objektdetektion, Objektverfolgung oder Bewegungsanalyse sind in automatischen Videoüberwachungssystemen in intellienten Kameras daher nicht sehr weit verbreitet.

Ziele von SMARTVIS:

Entwicklung von high-end Algorithmen für Objektdetektion, -verfolgung und Bewegungsanalyse, die den aktuellen Stand der Technik erweitern

Entwicklung eines Softwaresystems für Objektdetektion, -verfolgung und Bewegungsanalyse auf Smartkameras und PCs. Die Module werden von den Partnern verwendet und können an Kunden und Integratoren lizenziert werden.

Design von Protokollen und Implementierung von Software für die Integration und Konfiguration von Smartkameras in einem Netzwerk.

Aufstellen eines Marketing- und Vertriebkonzeptes für die neuen Smartkameras.