PAMON

Der Fokus von PAMON ist die wesentliche Verbesserung automatischer visueller Verfahren für das Personentracking in großen Überwachungskamera-Netzwerken zur Unterstützung des Echtzeit-Managements der Passagiernachfrage auf Flughäfen.

Das äußerst anspruchsvolle Problem der automatischen visuellen Personenverfolgung über eine große Anzahl nicht überlappender Kamerabilder wird durch folgende Ansätze gelöst:

  • neuartige 3D Erfassungs-Pipeline für die gleichzeitige Kamerakalibrierung und 3D Rekonstruktion
  • semantische 3D Modellierung von Fußböden und Wänden 
  • neues Verfahren für die Bestimmung gut unterscheidbarer Personen

Statistische Modelle zur Kurzfristprognose für die Kapazitätsnachfrage in Flughafenszenarien basierend auf den neuen Trackingverfahren werden mit einem sehr großen realistischen Datensatz evaluiert und validiert. Dieses Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Austrian Institute of Technology in Wien durchgeführt.